Deutsch
  • Français
  • English
  • Deutsch
  • camping_lacombealeau_iledere_saint_martin

    Entdecken Sie die Schätze der Ile de Ré!

    Die Ile de Ré ist die Perle des Atlantischen Ozeans. Sie besitzt nicht nur eine reiche Land- und Seefahrtsgeschichte sondern auch abwechslungsreiche Landschaften und ein reiches kulturelles Erbe. Dank der vielen Radwege sind die schönsten Dörfer der Insel leicht und in kurzer Zeit für Sie zu erreichbar, darunter Ars-en-Ré, das zu den „schönsten Dörfern Frankreichs“ zählt. Entdecken Sie den Leuchtturm Phare des Baleines, den Glockenturm von Ars und die alten Windmühlen. Machen Sie einen Ausflug zum Fluss Fier, erkunden Sie die Sümpfe, schlendern Sie auf dem Boutillon-Damm entlang und genießen Sie die Aussicht auf das Meer. Tauchen Sie in die Geheimnisse der Umgebung ein und besuchen Sie das Ecomusée des Marais Salants, die Austernfarmen wie z.B. der Huitrière de Ré oder das Naturschutzgebiet Lilleau des Niges mit seinen herrlichen Vögeln.

    Die Schönheit der Insel lässt sich am besten zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Fahrrad genießen. Das ebene Gelände, die 110 km Radwege und die abwechslungsreichen Landschaften – wildes Moorland, kleine Wälder, Dörfer und Salzwiesen – machen die Ile de Ré zu einem Paradies für Radfahrer und Spaziergänger, das sich wunderbar für entspannte Ausflüge eignet.

    Ile de Ré – eine Insel voller Kunst und Geschichte

    Die Ile de Ré ist ein echtes kleines Juwel der Atlantikküste und bietet ihren Besuchern eine Kombination aus reichem Kulturerbe und dem ausgeprägten Charme einer kleinen Insel. Mit ihren Kirchtürmen, Stockrosen und traditionellen Häusern wurde „Ré-la-Blanche“ im Jahre 2012 das französische Tourismuslabel „Pays d’Art et d’Histoire“ (Region der Kunst und Geschichte) verliehen.

    Ein seltenes Kulturerbe

    Die Insel Ré wurde stark durch ihre militärische Vergangenheit geprägt und besitzt zahlreiche bemerkenswerte Baudenkmäler: die Befestigungsanlagen von Vauban in St. Martin de Ré, die Abtei Les Châteliers, Fischschleusen, kleine Gassen, Brunnen, Windmühlen, Leuchttürme und die vielen beachtenswerten charakteristischen Häuser der Insel.

    Lokale Genüsse mit Meergeschmack

    Und weil ein guter Urlaub auch etwas mit Gaumenfreuden zu tun hat, sollten Sie sich die zahlreichen lokalen Produkte und Spezialitäten der Insel nicht entgehen lassen! Die Ile de Ré ist berühmt für ihre Austernfarmen und Salzgärten, die noch heute ihre wunderschöne Landschaft prägen. Sie finden hier ein reiches gastronomisch-kulturelles Know-how: Weingüter, auf denen Charente-Weine, Pineau und andere Cognacs kultiviert werden, aber auch Gemüseanbau. Die AOC-zertifizierten Ile de Ré Frühkartoffeln mit ihrem leicht süßlichen Geschmack sind ein rein lokales Produkt!

    Mit Kindern

    Auf der Ile de Ré gibt es unzählige Möglichkeiten für Ihre Kinder Spaß zu haben und sich so richtig in der freien Natur auszutoben. Den ganzen Sommer über werden entlang der Strände Schwimmvereine und Aktivitäten für jede Altersstufe angeboten. Als Abwechslung zum Wassersport sind oft eine Karussellfahrt oder ein Zirkus-Workshop genau das Richtige. Machen Sie auch Bekanntschaft mit den ortstypischen „Ânes en culotte“ (Eseln mit Hosen) im Park Barbette! Und falls Ihre Kinder Theater und Marionetten lieben, dann besuchen Sie doch mit ihnen den „Jardin des Rêves“ (Traumgarten) in Couarde-sur-Mer, in dem das ganze Jahr über zahlreiche Aufführungen für Kinder dargeboten werden.